Barrierefreiheit

Das LFT 2013 soll von allen besucht werden können unabhängig von vorhandenen physischen, psychischen oder sprachlichen Einschränkungen, d.h. konkret:

Barrierefreie Veranstaltungsorte
Die Veranstaltungsräume sind rollstuhlgerecht mit rollstuhlgerechten WCs. Außerdem bemühen wir uns um Kennzeichnungen in Braille und sehgeschädigtengerechte Ausschilderungen. Einen Raumplan bekommt Ihr auf dem LFT an dem Stand “Barrierefreiheit”.

Barrierefreie Unterkünfte
Wir kümmern uns um barrierefreie Unterkünfte. Bitte meldet Euch bei Bedarf möglichst bald bei uns an. Die Übernachtung kostet so viel wie ein Turnhallenschlafplatz.

Fahrservice
Für die An- und Abreise und die Wege zwischen den Veranstaltungsorten und Unterkünften, sowie für die Demo steht von Freitag bis Montag ein Fahrservice für Rollstuhlfahrerinnen und Mobilitätseingeschränkte zur Verfügung.

Gebärdensprachdolmetscherinnen
Es sind 8 Gebärdensprachdolmetscherinnen anwesend, um für euch gehörlose oder schwerhörige Teilnehmerinnen des LFT 2013 die Plena, Demo, Teile des Abendprogramms und nach Wünschen die Workshops/ Vorträge zu dolmetschen.

Es gibt auch zwei gehörlose Performerinnenn, die abends einen Teil Musik in Gebärdensprache performen.

Programmhefte im MP3-Format und Großdruck
sind auf dem LFT am Infotisch der AG Barrierefrei erhältlich.

Assistenz
Persönliche Assistenz gibt es hauptsächlich durch die Beteiligung anderer LFT-Besucherinnen. Konkreten Bedarf könnt ihr bereits vor dem LFT bei der AG Barrierefreiheit anmelden. Auch wenn ihr euch als Assistentinnen zur Verfügung stellen wollt, meldet euch bitte bei uns.

Jedoch gilt immer: Nur Bedarf, der angemeldet wurde, kann auch erfüllt werden.

Wissenswerte Informationen zu München
Barrierefrei mit der U-, S- und Straßenbahn